www.taktklopfer.de
www.taktklopfer.de

Die Cajon stammt ursprünglich aus Peru und kann mit dem Begriff Kiste oder Kistentrommel übersetzt werden. Nachdem den Sklaven die Trommeln verboten und weggenommen wurden begannen sie auf Transportkisten für z.B. Fische oder Orangen an zu trommeln. Die Kistentrommel erfüllte nicht nur den Zweck des musik machens, sondern vielmehr auch der Kommunikation untereinander. Die Cajon genießt eine weltweit zunehmende Beliebtheit. Sie wird mittlerweile  in nahezu allen Muskistilistiken eingesetzt.

 

Unterricht erteile ich als Einzel- oder Gruppenunterricht.

Instrumente können bei mir ausgeliehen werden.

Die Gebühren für den Unterricht oder ein Leihinstrument sind auf der Seite "Preise" zu finden.

 

 

Zielgruppe:

  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene
  • Schulklassen (Cajonklasse, Rhythmusklasse....)
  • Alle, die mit trommeln vom Alltag abschalten möchte
  • Anfänger und Fortgeschrittene
  • Musikvereine, Akkordeonorchester ..........

 

 Inhalt:

  • Grundkenntnisse (Schlagtechnik, Grundübungen ....)
  • Technik (Handsätze, Koordination, Akzentuierung....)
  • Rhythmen (rhythmische Muster, Viertelbeat, Achtelbeat, Latin....)
  • Fill in
  • Üben mit Musik (Play along´s)
  • Spielen in der Gruppe

 

Unterrichtsdauer:

Für Kinder (bis ca 14 Jahren) empfehle ich eine Unterrichtsdauer von 30 Minuten und für Jugendliche und Erwachsene 45 Minuten. 

 

Unterrichtsort:

A) Im Probenraum der Vereine:

Vereine, die mich zum unterrichten beauftragt haben, stellen in der Regel jeweils ihren Probenraum zum Unterricht der Vereinsschüler zur Verfügung. Ein Schlagzeug steht dort meist bereit und kann für die Vereinsschüler genutzt werden. Die genaue Adresse ist beim zuständigen Verein (Vorstand) oder über mich zu erfragen. 

 

B) In meinem eigenen Proben- und Unterrichtsraum:

Lambrechtshof 11, 78713 Schramberg. Es stehen in meinem Unterrichtsraum zwei Drumsets bereit und ich stelle hier selbstverständlich für die Unterrichtszeit ein hochwertiges und gepflegtes Drumset für den Schüler zur Verfügung. 

 

C) Beim Schüler zu Hause:

Diese Unterrichtsvariante kann ich nur empfehlen, da sie einige Vorteile für den Schüler bietet. Überwiegend ist es Musikschülern möglich ihr eigenes Instrument z.B. eine Trompete im Instrumentenkoffer eingepackt in den Unterricht mitzubringen. Bei großen Instrumenten z.B. Klavier oder Schlagzeug ist dies nicht machbar. Insbesondere das Schlagzeug ist sehr individuell in der Ausstattung mit Trommeln und Becken, in der Einstellung und im Klang, was den Schüler beim spielen und im Bewegungsablauf wesentlich beeinflusst. Deshalb ist der Unterricht zu Hause am eigenen Drumset ideal für den Schüler und erspart so manchen Frust.

Außerdem bietet dies noch weitere Vorteile:

  • Der Schüler muss nicht zum Proberaum gebracht werden
  • Berufstätige Eltern sind von den Unterrichtszeiten unabhängig
  • Weniger Zeitaufwand für den Schüler und insbesondere für die Eltern
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Thomas Maier